In 30 min onlineNeun Tipps für Ihren Erfolg im Internet!

Eine eigene Webseite zu veröffentlichen ist mittlerweile einfach und für jeden möglich. Auch wenn Sie nur ungefähr wissen sollten, was Abkürzungen wie W3C, HTML und CSS bedeuten, können Sie in kürzester Zeit Ihre eigene Homepage erstellen.

Aber: Damit Ihre Seite im Internet gefunden und vor allem auch immer wieder besucht wird, brauchen Sie mehr als eine gute Anleitung für das Erstellen Ihrer Webseite. Der Grund hierfür ist, dass im Internet bestimmte Regeln gelten, die Sie unbedingt kennen sollten, bevor Sie Ihre eigene Homepage erstellen. Wenn Sie im Internet gesehen werden wollen und Erfolg haben möchten, lesen Sie die Tipps auf dieser und auf den folgenden Seiten!
 

Dieser Leitfaden wird Sie Schritt für Schritt beim Erstellen einer Webseite begleiten. Lernen Sie, wie einfach es ist, eine Webseite professionell zu gestalten, damit Sie das komplette Potential des Internets für sich nutzen können. In meiner wirkungsvollen Starthilfe finden Sie alle Infos, die Sie für einen zufriedenstellenden professionellen ersten Auftritt im Internet benötigen.

 

Tipp: Wollen Sie mit Ihrer Webseite Geld verdienen? Hier finden Sie wertvolle Informationen, wie Sie mit Ihrer Webseite im Internet Geld verdienen können

 

1. Was wollen Sie mit Ihrer Webseite erreichen oder zeigen?

Der Erfolg Ihrer Webseite hängt zum größten Teil davon ab, wie viel Planung Sie in Ihre Seite gesteckt haben. Das ist der sehr wichtige erste Schritt, wenn Sie eine eigene Homepage erstellen wollen, und er sollte nicht ausgelassen werden. Das kann man mit einer Straßenkarte vergleichen, die Sie zum Ziel führen soll. Wenn die Karte nicht klar aussagt, wo es langgeht, kann es passieren, dass Sie Ihr Ziel nicht erreichen oder viel zu spät ankommen.

Bevor Sie Ihre eigene Homepage erstellen, nehmen Sie sich einen Stift und ein Blatt Papier und malen Sie eine Struktur für Ihre Seite.

  • Was ist das Ziel der Seite? Wollen Sie etwas verkaufen oder Ihre Leser informieren?
  • Was werden Ihre wichtigsten Seiten sein?
  • Was möchten Sie auf Ihrer Homepage haben?
  • Wie viele Unterseiten?
  • Wie wollen Sie Besuchern helfen, durch Ihre Seite zu navigieren?

Als Nächstes wollen Sie ermitteln, wer Ihre Kunden sein werden Um Ihre Zielgruppe zu bestimmen, müssen Sie wissen, wen genau Sie mit Ihrem Produkt ansprechen werden.

  • Denken Sie an Altersgruppen,
  • eine Privatperson, eine Fachkraft oder ein Unternehmen
  • an den geographischen Standort oder
  • spezifische örtliche Gegebenheiten,
  • an das Einkommen und an die Interessen die Ihre Besucher haben könnten.

Versuchen Sie so zu denken wie Ihre Besucher wenn Sie Ihre eigene Homepage erstellen. Versuchen Sie nachzuvollziehen, wie ein Besucher auf Ihrer Seite gelandet ist und mit welcher Absicht oder welchem Motiv er Ihre Seite gefunden haben könnte. Wenn Sie wissen, für wen Sie diese Internetseiten erstellen, wird das Ihre Arbeit viel einfacher machen. Und wenn Sie dann genau wissen, aus welchem Grund Ihr Besucher auf Ihrer Seite ist, können Sie dafür sorgen, dass er genau das zu lesen bekommt, was er erwartet und wonach er gesucht hat. Wenn Sie erst einmal Ihre Ideen und Überlegungen schriftlich festgehalten und ausgearbeitet haben, wird es viel einfacher werden, diese digital umzusetzen. Auch dieser Schritt sollte nicht übersprungen werden.

 

2. Finden Sie einen guten Domain Namen und registrieren Sie ihn

Welchen Namen hätten Sie gerne für Ihre neue Webseite? Eine gute Adresse auszusuchen ist wichtig für Ihre Seite. Es ist ein wenig wie den Namen für ein Neugeborenes zu finden. Denken Sie darüber nach und fragen Sie Personen aus Ihrem Umfeld nach deren Ideen und Anregungen. Wenn Sie nach dem richtigen Namen suchen und schließlich einen bestimmten Namen favorisieren, sollten Sie sofort überprüfen, ob diese Domain noch verfügbar ist. Es kann nämlich sehr frustrierend sein, die geniale Idee für einen Namen zu haben und dann feststellen zu müssen, dass dieser Name schon vergeben ist. Bevor Sie sich also zu früh freuen, lieber erstmal nachsehen, ob Ihre Wunschdomain noch frei ist.

Sie haben schon eine Domain? Kein Problem, denn bei all den hier vorgestellten Varianten zur Erstellung Ihrer eigenen Webseite können Sie Ihren bereits vorhandenen Domain-Namen behalten.

Weiterführende Informationen zur Suche nach Ihrem Domain-Namen finden Sie in diesem Extra-Kapitel.

3. Hosting für Ihre Domain

Ein Web Host ist ein Dienstleister, der Ihre Webseiteninhalte auf seinem Server speichert und sie sichtbar macht für jeden, der Ihre Webseite anschauen möchte. Je nachdem, wo Sie Ihre Seite angemeldet und was für ein Hosting Paket Sie gewählt haben, sind die Prozeduren verschieden. Für den erfahreneren Webmaster gibt es hier Möglichkeiten, alles selbst zu machen. Der Neuling, der sich nicht erst wochenlang mit FTP und dergleichen herumärgern will, kann mit einem Homepage-Baukasten auch ein Komplettpaket buchen, bei dem er sich nur um die Gestaltung seiner Seiten und sonst um nichts kümmern muss.

Ihre erste erfolgreiche eigene Homepage erstellen Sie im Handumdrehen, wenn Sie den weiteren Schritten folgen.

Internetseiten erstellen – Schritte 4 bis 7

Eigene Website erstellen – Schritte 8 und 9

 

So einfach kann es sein eine Webseite zu erstellen

Interessante Links zum Thema Homepage erstellen

Definition von CSS

Kostenloses Tutorial für CSS

Definition von html

Kostenloses Tutorial von html

Kostenloses FTP Programm